Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


mw2dw:ds3000-verschluesselung

!!! ACHTUNG - evtl. veraltet - ACHTUNG !!!

Diese Seite wurde zuletzt am 9. Juli 2014 um 10:55 Uhr geändert.

Es gibt unter Linux verschiedene Möglichkeiten, Daten lokal zu verschlüsseln (oder einfach nur zu verstecken).

Welche Lösung zum Einsatz kommt, hängt oft vom Zweck ab:

  • möchte ich einfach nur eine Datei verstecken, würde ich cat & split wählen
  • möchte ich einfach nur eine Datei verschlüsseln, würde ich mcrypt wählen
  • möchte ich einfach nur eine Datei verschlüsseln und verstecken, würde ich steghide wählen
  • möchte ich einfach nur ein Verzeichnis verschlüsseln, würde ich EncFs wählen
  • möchte ich ganze Festplatten bzw. Partitionen verschlüsseln, würde ich dm-crypt inkl. LUKS wählen
  • möchte ich ganze Festplatten bzw. Partitionen verschlüsseln und diese auch unter Mac OS X oder M$ Windoof nutzen, würde ich TrueCrypt wählen
  • möchte ich Dateien in der „unallocated area“ oder gar einer HPA verstecken, würde ich doch loop-AES wählen

Da man im Internet immer häufiger über Migrationen von loop-AES nach dm-crypt inkl. LUKS liest, taucht diese Lösung in meiner Auswahl nicht auf.


Was dazu sonst noch so interessant sein könnte:

  • Memory-Dump (und mehr… eigentlich eine eigene Seite wert!?)
    • http://ewers.net/llr/
    • Microsoft COFEE (Computer Online Forensic Evidence Extractor)
    • http://www.x-ways.net/capture
    • http://www.storm.net.nz/projects/16
    • http://citp.princeton.edu/memory/
  • http://en.wikipedia.org/wiki/Comparison_of_disk_encryption_software
  • FileVault (Apple)
  • EFS unter windows XP
  • Bitlocker (Windows Vista Enterprise and Ultimate)
    • http://www.forensickb.com/2008/01/incident-response-recovering-bitlocker.html
    • http://www.forensickb.com/2008/04/additional-bitlocker-incident-response.html
  • DriveCrypt (http://www.securstar.de/)
  • SafeGuard (http://www.utimaco.de/)
mw2dw/ds3000-verschluesselung.txt · Zuletzt geändert: 2019/09/23 13:08 von Patrick Neumann